LOGIK DER WAHRNEHMUNG

Wenn Angst größer ist als Vernunft ...

Oder Bequemlichkeit größer als Verantwortung ... 

Wenn der Alltag alles Denken überspült ...

Wenn Verzweiflung über die Trümmer des Lebens stolpert …

 


 

LOGIK UND WAHRNEHMUNG

 

Wer will schon logisch sein, wenn das Gefühl der Gier oder Liebe, Wut, Hass, Sehnsucht usw. in den Ganglien wühlt.

Wahrnehmung ist folglich sehr abhängig vom jeweiligen Zustand der Gefühlswelt.

Wahrnehmung scheitert z.B. am Glauben, an Bequemlichkeit, auch an Wissen. Man muss etliche Hürden nehmen - logisch

 

   

 

Glauben und Wissen aber - zwei wesentliche Lager im Clinch. Auf der einen Seite Vermutungen = Spekulationen,

auf der anderen wissenschaftliche Beweise = Fakten.

ZWEI WELTANSCHAUUNGEN IM CLINCH: Einerseits jene, die künstlich geschaffenes Kapital für unersetzbar halten, denen gegenüber Menschen mit sozialem Verstand.

Die einen beuten aus, die anderen werden (oft subtil über die Mechanismen des Machtmissbrauchs) ausgebeutet.

 

Und die Entschuldigung: soziale Ausgewogenheit angeblich nicht machbar.

 

Logisch gewertet - der Clinch ein existentielles Geschehen

 

Nochmals: Ich bin kein Missionar. Mir ist wirklich absolut egal, wie Sie etwa über die Zeichenfolge

2 + 2 = 4 denken.  Aus meiner Sicht ist es eine Logik, an der nicht zu rütteln ist. Zugegeben, von Menschen erdachte Zeichen, immerhin unmissverständliche Zeichen für einen logisch quantitativen Vorgang.

 

Und auch das ist für mich logisch: 


Wer die NATUR DES MENSCHEN missbraucht,

gehört zu den wahren Kriegstreibern.  

Es sind die wirklichen Teufel der Gesellschaft. 


Der Grund liegt in der Natur der Sache. In der Bedeutung der PSYCHE. Doch zu viele Menschen haben die BEDEUTUNG DER PSYCHE noch immer nicht begriffen. Und es sieht fast so aus, als würde das Lager der IGNORANZ ständig wachsen, was allerdings aus meiner Sicht nicht zutrifft.

Eher stehen sich beide Lager nahezu gleichwertig gegenüber: Wissende und Unwissende. Empathie Fähige und Unfähige.

Wobei zu berücksichtigen ist, dass vom Alltag belastete Menschen wenig Zeit und Kraft finden, ständig nach dem Geheimnis der Psyche zu fragen. Und es steckt trotz vielen Wissens darum immer noch viel Geheimnis dahinter.

Doch auch das, was die Wissenschaft weiß und auch erklären kann, bleibt vielen Menschen verborgen. 

    Jeder Reiz von außen, jeder Impuls, jede Wahrnehmung hinterlässt nicht nur Spuren in den Zellen des Gehirns, sondern baut auch entsprechende Strukturen auf oder vorhandene entsprechend aus: Lernprinzip, Prägung (Kandel, Damasio, Roth, Tononi uvm.). 

 

Für Schwarzfahr-Omas* Stroh und Ketten

Für Steuersünder Daunenbetten.

Für Präsidenten Kaviar.

Für Rollstuhlfahrer - trallala …

 

So entscheiden Staats-Juristen*,

gehör'n somit, klar, in Kisten,

um sie auf den Mond zu schießen,

damit sie dort für Dummheit büßen  

  

 

*Wuppertal: 97jährige Frau: kein Fahrschein - Knast

*Synonym für kurzsichtige Staatsbeamte

 


 

 

WAHRNEHMUNGS-SPEZIALISTEN

 


 

 

Als Folge meiner Recherchen bin ich davon überzeugt, dass hinter der Unfähigkeit nicht immer schlechter Wille steckt, sondern oft NICHT WISSEN.

Menschliche Zellen (Primaten-Zellen) verfügen durch Vererbung zwar über genetische (subjektive) Eigenarten. Doch auch auf diese Weise 'vorgeprägte' Zellen sind wandlungsfähig durch Lernen und führen sogar – wenn auch erst über mehrere Generationen hinweg - zu neuen Eigenarten, zu neuen Charaktereigenschaften (Epigenetik - vererbbare Gedächtnis-Fähigkeit von Zellen). Der Autor

 

Die Logik der Natur - die Psyche betreffend - ist erst kurze Zeit bekannt, wohingegen die allgemein gültige Erziehung tausende von Jahren alt ist: eine seit undenklichen Zeiten falsche Erziehung also und damit auch Prägung der Hirnfunktionen.

Genau deshalb auch mein Bemühen. Genau deshalb das Projekt GAUNER DER MACHT, zwar kühn, aber untermauert durch die Logik der Natur.

Am Ende bleibt die Entscheidung über Akzeptanz oder Ablehnung natürlich bei den Usern. 

  

UNZUCHT DES BEWUSSTSEINS

Gewaltverhalten ist zwar in jedem von uns angelegt (genetisch bedingt), aber eben zu wesentlichen Teilen auch anerzogen. Folglich tatsächlich eine Art Unzucht (nochmals: Zucht – aufziehen, heranziehen). Und durch Epigenetik zur Normalität geworden.

  

Dazu die Binsenweisheit: Gewalt kennzeichnet die Logik des Gegeneinander. Miteinander benötigt Friedwilligkeit, Verständnis, Mitfühlen. Weiß nahezu jeder. 

Und dennoch ausuferndes menschliches Gewaltverhalten – zumindest in gewissen Bereichen. Permanent Verstöße auf unseren Straßen, in Nachbarschaften, am Arbeitsplatz und immer häufiger sogar in Schulen. Oft ausgelöst durch Kinkerlitzen, durch kaum bemerkbare Gefühlsverletzungen. Wie dumm sind Menschen eigentlich? Oder steckt etwas anderes dahinter?  

 

 

Kinder an die Waffen - und kaum einen politischen Entscheidungsträger

stört das ...

  

Zum Glück gibt es Menschen, die mehr als andere können. Die mehr Glück, bessere hirnphysiologische Voraussetzungen, die gesündere Psyche zur Verfügung haben (Vielfalt des Lebens). Die deshalb auch das Recht und die PFLICHT haben, Entscheidungen für die Gesellschaft zu treffen. Leider vergessen die 'Besseren' zu oft ihre Verantwortung für die Schwachen. Das erst wäre Christlichkeit. 

  

Das Hirn ist ein Modell des gesamten Organismus. Alles, was das Hirn verarbeitet wird also auf den Organismus übertragen. Im Sinn der Selbsterhaltung unterscheidet das Hirn natürlich genau zwischen positiven und negativen Einflüssen; von Beachtung oder Missachtung von Leben erhaltenden Bedürfnissen. Diese Bedürfnisse sind 'angeborene Regulationsprozesse (Sekretion chem. Stoffe wie Hormonen oder Bewegungen von Eingeweiden oder Gliedmaßen usw.) Eine automatische Steuerung, die auch die Lebensprozesse niederer Tierarten steuert.

... Ob Sie unter der Einwirkung von Curare zur Bewegungsunfähigkeit verurteilt sind oder im Dunkeln vor sich hin träumen, die Vorstellungen, die Sie in Ihrem Geist bilden, signalisieren dem Organismus immer die eigene Beteiligung am Zustandekommen der Vorstellung und rufen emotionale Reaktionen hervor. Sie können der Beteiligung ihres Organismus einfach nicht entkommen, vor allem der motorischen und emotionalen nicht, da sie untrennbar zu ihrem Geist gehören ...

Beide Zitate aus 'Ich fühle also bin ich', S 37/38, Damasio, List

     

Fast 15 000 missbrauchte Kinder in der BRD 

Ungezählte Priesterkinder außerdem 

1 Mio Gemobbte jährlich ... 

 

Das alles sind Fakten, die nicht nur mal so übergangen werden dürfen, wenn man wirklich eine christliche, soziale Gesellschaft anstrebt; leider oft nur auf den Lippen der sogenannt Verantwortlichen Oft gespickt von kalter Ignoranz - von der  ARROGANZ DER MACHT.

 >IGNORANZ

< START